Sonntag, 6. Januar 2013

Koordinatenreferenzsysteme in Microstation V8i

MicroStation V8i bietet die Möglichkeit, einer Microstation Zeichnungsdatei ein globales Koordinatenreferenzsystem zuzuweisen und damit unter anderem die Möglichkeit, Datenbestände unterschiedlicher Herkunft in Relation zueinander zu setzen.

Dem Anwender steht eine umfangreiche Bibliothek von vordefinierten Koordinatenreferenzsystemen zur Verfügung. Zur Vereinfachung sollen die Koordinatenreferenzsysteme im weiteren Verlauf als CRS oder GCS (Geographic Coordinate System) bezeichnet werden.

Über die GCS-Bibliothek ist es MicroStation möglich, das Koordinatenreferenzsystem und die Abbildung innerhalb einer Zeichnungsdatei zu setzen bzw. das Koordinatenreferenzsystem anhand der Parameter zu erkennen.
Durch die Zuweisung des Koordinatensystems zu einer DGN Zeichnung ist es möglich, zahlreiche geographische Zusatzfunktionalitäten in den nachstehenden MicroStationen Funktionen

  • Referenzieren von DGN Dateien
  • Referenzieren von Rasterdaten
  • Nutzung von Google Earth Funktionen
  • Einbindung von GPS

zu nutzen.

Doch bevor wir uns den Vorteilen der Zusatzfunktionen zuwenden, werde ich in weiteren Blogs die gültigen Koordinatenreferenzsystem in Deutschland vorstellen und Funktionen aufzeigen, wie einer DGN Zeichnung ein Koordinatenreferenzsystem zugewiesen werden kann.


Burkhard Steuck
http://www.geomapping.de
 





 




Keine Kommentare:

Kommentar posten