Montag, 4. März 2013

Google Maps und MicroStation

Ist der DGN Zeichung ein Koordinatenreferenzsystem zugewiesen, kann Google Maps über die Funktionen "Open Location in Google Maps" im nachstehenden Dialog geöffnet und angezeigt werden.




Bei Auswahl der Funktion können Sie die Art der Darstellung, die Sichtweise und die Ausschnittgröße im nachstehenden Dialog festlegen.


Über den Stil wird festgelegt, ob Google Map als
  • Karte
  • Satellit
  • Hybrid oder als
  • Gelände
dargestellt werden soll.

Über die Ansicht wird festgelegt, welche Informationen zusätzlich dargestellt werden soll
  • reine Kartendarstellung
  • Karte und Streetview
  • Karte mit aktuellen Verkehrsinformationen

Die nachstehende Darstellung ist mit den Streetviewinformationen angereichert.





Nach Eingabe eines Datenpunkts wird Google Maps im Standardbrowser aufgerufen und der Bildschirmausschnitt entsprechend des gewählten Zoomfaktors dargestellt, wobei ein Zoomfaktor von 1 die gesamte Welt und ein Zoomfaktor von 23 den Bereich sehr detailliert darstellt.



Weiterhin wird der Datenpunkt als Längen- und Breitenangabe in Dezimalgrad im Google Maps Eingabefenster angezeigt.


Burkhard Steuck
www.geomapping.de



Kommentare:

  1. Noch besser wäre es, wenn man GMaps einfach wie einen WMS als Hintergrundkarte unter die CAD-Zeichnungselemente legen könnte.
    Geht das auch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, geht leider nicht, da Google bzw. Google Maps seine Daten nicht als WMS Dienst zur Verfügung stellt

      Löschen